DVD-Infomag.de - Ihr tägliches DVD-Informationsmagazin!
 
Startseite | News | Termine | Rezensionen | Charts | Eastereggs | Lexikon | Porträts | Links
Mit dem Newsletter erhalten Sie jeden Monat die neuesten Informationen aus der Welt der DVD per E-Mail.
DVD-Palace Home Entertainment

DVD-Palace

The Home of Entertainment
   
Rezension Dienstag, 24. Januar 2017
Eine Rezension von Thomas Hug
Veröffentlicht am 21.03.2016

Seite drucken Seite drucken
Meister des Todes

Inhalt:
Im beschaulichen südwestdeutschen Städtchen arbeitet Peter Zierler beim familiären Waffenhersteller HSW. Doch die Firma macht umfangreiche Exportgeschäfte an immer fragwürdigere Kunden - bis an die Grenzen der Illegalität. Bei einem Auslandsgeschäft mit Alex Stengelein Mexiko lernt Peter, wie tödlich die Realität sein kann. In dem von Gewalt, Korruption und Drogenkrieg seit Jahren schwer gebeutelten Land wird er zum Zeugen brutaler Gewalt - bei einer Demonstration mit Studenten fallen Schüsse aus einem HSW Gewehr. Das Erlebte lässt ihn nicht mehr los. Er entschließt sich, auszupacken und tritt eine Lawine los, die auch seinen Vorgesetzten mit sich reißt und bis in die oberen Ränge der Genehmigungsbehörden reicht. Doch welche Konsequenzen hat das für ihn und seine Familie?


Bild:
Endlich mal wieder eine TV-Produktion, deren Werte im optischen Bereich sehr gut sind und die sich somit nicht vor aktuellen Kino-Produktionen zu verstecken braucht. Die Farben sind kräftig und ausdrucksstark. Es treten überhaupt keine Nachzieheffekte, Rauschmuster oder Verunreinigungen auf. Auch der sonst übliche Grauschleier oder Griesel-Effekt hat hier keine Chance. Jedes noch so winzige Detail lässt sich während der gesamten Laufzeit von 89 Minuten erkennen. Lediglich an der Plastizität fehlt es ein wenig, um in der Liga von Hollywood mitspielen zu können. Aber unterm Stich darf man hier sehr zufrieden sein.

Bildwertung: gut (+)


Ton:
Das Tonformat liegt lediglich in Dolby Digital 2.0 in deutscher Sprache vor. Neben den oben erwähnten guten optischen Merkmalen, muss man bei den akustischen leider mit Abstrichen rechnen. Der Soundtrack ist zwar sehr Stimmungsvoll und die Stimmen der Schauspieler sind ebenfalls sehr gut verständlich, aber so richtiges Thriller-Feeling will einfach nicht aufkommen. An der Handlung liegt es ganz sicher nicht, aber im Punkte Ranking erlebt man hier unerwartet eine herbe Bruchlandung.

Tonwertung: befriedigend (-)


Ausstattung / Extras:
Das Bonusmaterial zum Film besteht lediglich aus einem knapp 20-minütigen "Making-Of", in dem man ein paar Einblicke in die Produktion und Entstehung des Films bekommt - inklusive der üblichen Lobhudeleien der Darsteller. Die weiteren Zusätze, die extra auf der Rückseite der Hülle aufgeführt worden sind, bestehen aus einem "Trailer" zum Film sowie einem "Booklet" mit weiteren analogen Informationen - als wenn auf der DVD kein Platz mehr dafür gewesen wäre. Alles in allem fällt auch hier die Ausbeute eher dürftig aus, so dass man sich nicht wirklich von der Masse damit abheben kann.

Wertung Ausstattung / Extras: mangelhaft (+)


Fazit:
"Meister des Todes" wartet mit superben Darstellern sowie einer spannenden Handlung auf - auch wenn diese gefühlt schon in anderen Filmen erzählt worden ist. Der rote Faden ist jederzeit erkennbar und die Dramaturgie weiß zu gefallen - ebenso wie die fast perfekte optische Darbietung. Beim Ton hingegen will keine Spannung aufkommen und die Extras lassen einen auch nicht gerade Freudentänze aufführen. Das Gesamtpaket hätte durchaus Potential für mehr gehabt, so bleibt aber nur noch ein guter Film mit passabler Umsetzung übrig.


DVD-Details:
Originaltitel: Meister des Todes
Anbieter: Edel:Motion
EAN Code: 4029759106784
Verpackungstyp: Amaray Case
Laufzeit in Minuten: 89
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Bildformat: 16:9 (1,78:1)
Tonformat/Sprache: Deutsch Dolby Digital 2.0

DVD Special Features:
* Booklet
* Making-Of
* Trailer

(c) TH 03/16





Archiv
Bitte wählen Sie einen Titel und klicken Sie anschließend auf Rezension zeigen.
Nach oben © DVD-Infomag.de 2013 Impressum | Kontakt
webMSdesign: Warnemünde Portal Wmnde.de · HansaNews.de · SV-Warnemuende.de